30 Mar 2021
18:15

Ort:
online via Zoom

Organisator:
Fachbereich Alte Geschichte, Sabine Huebner

Öffentliche Veranstaltung, Gastvorlesung / Vortrag / SHi

Authorship Attribution der umstrittenen Paulusbriefe. Mit maschinellem Lernen auf der Spur von Mister X

Vortrag von Johannes Nussbaum (Basel) im Rahmen des Kolloquiums «Zur neueren Forschung in der Alten Geschichte» im FS 2021

Authorship Attribution ist ein sich schnell entwickelndes Forschungsfeld am Schnittpunkt der Disziplinen Literaturwissenschaft und Machine Learning. Es geht darum, Ähnlichkeitsverhältnisse zwischen Texten zu erforschen, um empirisch einzuschätzen, von welchem Autor ein umstrittener Text stammt. In einem ersten Schritt werden Features gewonnen, anhand derer die Texte in eine Zahlenfolge überführt werden. Diese werden anschliessend mit mathematischen Verfahren, die unter dem Begriff «Machine Learning» subsumiert werden, miteinander verglichen. Je ähnlicher zwei solche Folgen sind, desto eher stammen sie vom selben Autor.

Die mathematisch-technischen Herausforderungen sind das Feature-Engineering und die Wahl des Algorithmus inkl. Parameter für die Klassifikation, sowie die statistische Validierung der Resultate. Aus der Sicht der Geisteswissenschaften ist es entscheidend, die Vorentscheidungen bei der Modellbildung zu reflektieren, und inwiefern die am Modell gewonnenen Erkenntnisse auf die Realität übertragbar sind. Ein weiterer Knackpunkt ist die Ausgestaltung des Studiendesigns.

Diese Fragen werden beleuchtet anhand einer vom Referenten durchgeführten Fallstudie zu den umstrittenen Paulusbriefen, die überraschende Erkenntnisse zutage förderte, die nun ein erstes Mal öffentlich vorgestellt werden.

Zoom-Link: https://unibas.zoom.us/j/98795921811?pwd=Y3hXblZQbnpqTjM3aGVHODRCNXJzUT09
Meeting-ID: 987 9592 1811
Kenncode: 885390


Veranstaltung übernehmen als iCal